Kindersegnung am 06. November

Kinder sind ein Segen. Wenn kleine Erdenbürgerinnen und Erdenbürger das Licht der Welt erblicken, ist der Himmel zum Greifen nah. Ein Lächeln verzaubert, eine Umarmung stiftet Frieden, die Nähe wärmt. Tief verwurzelt ist hier der Wunsch, dass es dem Kind gut gehen soll, dass Gott in seiner allumfassenden und bedingungslosen Liebe Begleiter und Freund ist. Dankbarkeit für diese kleine Wunder und die Hoffnung, dass sie bei Gott eine Heimat finden werden, sind der Grund, dass viele Eltern unserer Gemeinde ihre Kinder segnen lassen. So wurden auch drei Kinder aus unserer Gemeinde in einem wirklich bereichernden Gottesdienst am 6.11.2016 unter den Segen Gottes gestellt.

Begleitet von den Musikerinnen und Musikern der Gemeinde erklang eine Auswahl an unterschiedlichen Liedern, die Zuspruch schenkten wie „Komm und ruh dich aus, lass die Sorgen bei mir liegen“ und Hoffnung vermittelten wie „Von guten Mächten wunderbar geborgen“. Liebevolle Worte der Patinnen und Paten sowie die Präsentation von bunt gewählten Fotos der drei Kinder bewegten die Gemüter. Nicht zuletzt hat auch die Predigt, die die Kinder explizit in der Nähe Gottes Willkommen geheißen hat, dazu geführt, dass sich Groß und Klein angenommen fühlen durfte. Das Nachhören der Predigt ist zu empfehlen 😉

Im Anschluss an den Gottesdienst wurde das übliche Steh-Kaffee durch eine prallgefüllte Candy-Bar ersetzt, die neben dem Naschen das Beisammensein förderte und damit den Gottesdienst abrundete. Da an diesem Tag die Freude an Kindern auf verschiedene Weise zum Ausdruck gebracht worden ist, wurde auch ausdrücklich an all jene gedacht, die darunter leiden, keine Kinder haben zu können oder eines verloren zu haben. Willkommen sein galt hier also für alle – das so erleben und spüren zu dürfen, macht mich für unsere Gemeinde dankbar.

(Barbara Daub)