»Ankommen« – die Serie im Advent

Das Johannesevangelium kennt Weihnachten eigentlich gar nicht. Zumindest nicht die Geschichten, die wir uns im Advent normalerweise erzählen: keine Krippe, keine Engel, kein Stern, keine Weisen, … und doch redet auch dieses Evangelium vom „Ankommen“ (lateinisch: Advent). Allein im ersten Kapitel ganze zwölf Mal. Wir lassen uns von den verschiedenen Ankünften inspirieren und lesen Verse, in denen irgendwer oder irgendwas „ankommt“.

ERSTER ADVENT: ANKOMMEN … IM DUNKEL
1,9 Das wahre Licht, das jeden Menschen erleuchtet, kam in die Welt.

ZWEITER ADVENT: ANKOMMEN … IM EIGENTUM
1,11 Er kam in sein Eigentum, aber die Seinen nahmen ihn nicht auf.

DRITTER ADVENT: ANKOMMEN … IM VORAUS
1,15 Er, der nach mir kommt, ist mir voraus, weil er vor mir war.

HEILIGABEND*: ANKOMMEN … AUS NAZARET
1,46 Da sagte Natanaël zu ihm: Aus Nazaret? Kann von dort etwas Gutes kommen? Philippus antwortete: Kommund sieh!

* Bitte die Regelungen zum Heiligabend beachten, die wir sobald es geht veröffentlichen.


Gerade wurden in der Worthaus-Mediathek zwei Einführungen ins Johannesevangelium von Prof. Dr. Jörg Frey veröffentlicht, die sich sehr lohnen: