Zum Inhalt springen

In unserem Podcast findest du die Predigten unserer Gottesdienste. Immer mal wieder lassen wir uns abseits der bekannten Pfade von den Texten der Bibel inspirieren. Hör doch mal rein.

Um immer die aktuelle Predigt automatisch auf dein Endgerät geliefert zu bekommen, abonniere den Podcast doch auf deinem Smartphone oder Computer. Er ist bei allen gängigen Anbieter:innen zu finden:

Kann aus Bösem etwas Gutes werden? Bonhoeffer bekannte das in einem Text, der von ihm überliefert ist (siehe unten). Er formuliert damit eine Einsicht aus der Joseph-Geschichte. Ralph van Doorn, Studierendenpfarrer in Siegen, greift beides auf und stellt die Frage, wie aus Bösem etwas Gutes entstehen kann. Dabei macht er auch deutlich, wer so reden darf – und wer nicht. Predigt vom 22. Mai 2022. Glaubensbekenntnis von Dietrich Bonhoeffer Ich glaube,dass Gott aus allem, auch aus dem Bösesten, Gutes entstehen lassen kann und will.Dafür braucht er Menschen,die sich alle Dinge zum Besten dienen lassen. Ich glaube,dass Gott uns in jeder Notlage soviel Widerstandskraft geben will,wie wir brauchen.Aber er gibt sie nicht im voraus,damit wir uns nicht auf uns selbst,sondern allein auf ihn verlassen.In solchem Glauben müsste alle Angstvor der Zukunft überwunden sein. Ich glaube,dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind,und dass es Gott nicht schwerer ist,mit ihnen fertig zu werden,als mit unseren vermeintlichen Guttaten. Ich glaube,dass Gott kein zeitloses Fatum ist,sondern dass er auf aufrichtige Gebeteund verantwortliche Taten wartet und antwortet.
  1. Gutes aus Bösem?
  2. Fleisch (Gen 9,1–7)
  3. Schlafschafe?