Zum Inhalt springen

Noch eine Geschichte von Mensch und Leben

Anfänge haben einen ganz eigenen Reiz. Sie sind grundlegend, doch oft unerreichbar. Sie sind weit weg und führen uns doch nah an den Kern heran. Hermann Hesse dich-tete: „Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben.“ Ob das auch für den Anfang der Bibel gilt? „Am Anfang“ lauten ihre ersten Worte und wir suchen in ihnen nach dem Zauber, „der uns beschützt und der uns hilft zu leben.“ Hören wir die Geschichte, die uns der Anfang der Bibel erzählt, noch eine Geschichte von Mensch und Leben.

Völker (Gen 10)

Schon wieder eine Liste voller Namen. Aber etwas ist anders als normal. Und: Was ist überhaupt normal? Dieser Frage geht unser Pastor Sebastian Rink in der Predigt nach. Zu Beginn der Predigt wurde dieses Video… Weiterlesen »Völker (Gen 10)

Wein (Gen 9,18–29)

Die biblische Tradition ist eine Weintradition mit „Ermunterung zu verantwortungsvollem Trinken“. Sie erzählt Noah als den ersten „Weinsäufer“ (ein Titel, mit dem Jesus später bekannt wurde). Was man daraus ethisch lernen kann, darüber spricht unser… Weiterlesen »Wein (Gen 9,18–29)

Bund (Gen 9,8–17)

Nach der Flut schließt Gott einen Bund mit dem Rest der Menschheit. Aber was it ein Bund? Und wie können Gott und Mensch so etwas miteinander vereinbaren? Unser Pastor Sebastian Rink nimmt uns mit in… Weiterlesen »Bund (Gen 9,8–17)

Fleisch (Gen 9,1–7)

Die Urgeschichte erzählt von einem Moment, ab dem die Menschheit beginnt, Fleisch zu essen. Das hat allerdings nicht nur mit der Ernährung zu tun, sondern erzählt das Leben in all seinen Kompromissen. Mehr dazu in… Weiterlesen »Fleisch (Gen 9,1–7)

Denkmal (Gen 8,14–22)

Erst will er nicht so richtig raus aus der Arche, dann verhält sich Noah einigermaßen komisch mitten im Chaos des Aufbruchs. Warum diese Geschichte viel mit dem Leben zu tun haben könnte, darüber spricht unser… Weiterlesen »Denkmal (Gen 8,14–22)

Friede (Gen 8,6–14)

Die Ereignisse in der Woche vor dem Gottesdienst waren schockierend. Im ursprünglich geplanten Predigttext tauchte (un)passenderweise das Friedenssymbol schlechthin auf: eine Taube. Unser Pastor Sebastian Rink folgt in seiner Kurzpredigt dem Taubenflug auf der Suche… Weiterlesen »Friede (Gen 8,6–14)

Erinnerung (Gen 8,1–5)

Im spontanen zoom-Gottesdienst* legt unser Pastor Sebastian Rink die Flutgeschichte weiter aus. Genesis 8,1–5 ist eine Übergangsgeschichte zwischen dem Alten und in Ahnung des Neuen. Das könnte tatsächlich etwas mit uns, unserer Situation und der… Weiterlesen »Erinnerung (Gen 8,1–5)

Vernichtung (Gen 7,17–24)

Die Flutgeschichte ist eine Rettungsgeschichte! Aber sie enthält auch sehr, sehr düstere Züge und zeigt schonungslos die dunklen Seiten Gottes. Diese sind Thema in der Predigt vom 30. Januar, oder vielmehr: Anlass zur Klage. Unser Pastor Sebastian Rink versucht, mit einem Klagegedicht einen anderen Zugang zu diesem schwer verdaulichen Gottesbild aus Genesis 7,17–24 zu bekommen. Den Text des Gedichts aus dem zweiten Teil der Predigt veröffentlichen wir zum Mit- oder Nachlesen.

Weiterlesen »Vernichtung (Gen 7,17–24)

Instinkt (Gen 7,1–16)

Ein Text, der alles doppelt und dreifach erzählt? Kein guter Stil – dafür umso tieferer Sinn. Unser Pastor Sebastian Rink geht einer Idee nach, die sich aus den Wiederholungen ergeben könnte. Wie kann man das… Weiterlesen »Instinkt (Gen 7,1–16)