Kategorien
Predigten UN/GLAUBE

UN/GLAUBE – Folge 6: unwissend

Teil sechs unserer Serie ist etwas Besonderes, denn er ist nicht in einem Gottesdienst aufgenommen. Eine Kurzversion der Predigt hat unser Pastor Sebastian Rink in unserem digitalen Gottesdienst gehalten. Die Langversion könnt ihr euch hier anhören. Diesmal geht es um den Glauben, der allzu oft und in verschiedener Hinsicht auch ganz „unwissend“ ist. (1. Timotheus 1,1–13)

Kategorien
Predigten UN/GLAUBE

UN/GLAUBE – Folge 5: getragen

Diese Woche hat das Bundesverfassungsgericht noch einmal bestätigt, was ohnehin bekannt ist: Unsere Kultur ist davon geprägt, dass wir selbstbestimmt leben (und sterben) wollen. Und selbstbestimmt glauben wollen wir auch, oder? Ob das so einfach ist, darüber denkt unser Pastor Sebastian Rink in der fünften Folge unserer Serie anhand von Römer 11,17–23 nach.

Kategorien
UN/GLAUBE

UN/GLAUBE – Folge 4: göttlich

Heute kommt uns die (fast) ganze Bedeutungsbreite des Wortes UN/GLAUBE vor die Nase. Das führt dann zu der überraschenden Idee vom „Glauben Gottes“. Was es damit auf sich hat klärt die Predigt von unserem Pastor Sebastian Rink zu Versen aus Römer 3 und 4.

Kategorien
UN/GLAUBE

UN/GLAUBE – Folge 3: merkwürdig

Glaube sieht von außen manchmal merkwürdig aus. Genauso kann aber auch Unglaube aus der Perspektive des Glaubens schonmal merkwürdig und irgendwie komisch wirken. Mit unserem Pastor Sebastian Rink und den nächsten beiden Vorkommen unseres Hauptwortes „Unglaube“ im Markusevangelium (Mk 6,6 und 16,14) schauen wir uns weitere Aspekte am UN/GLAUBEN an.

Kategorien
Predigten UN/GLAUBE

UN/GLAUBE – Folge 2: wirksam

Glaube und Wunder – gibt’s da einen Zusammenhang? Im heutigen Text aus Mathtäus 13,54–58 klingt es ganz danach. Kein Wunder, dass unser Pastor Sebastian Rink sich hinter den Kulissen auf Spurensuche begibt nach den Wundern im Leben.

Kategorien
Predigten UN/GLAUBE

UN/GLAUBE – Folge 1: Hilfreich

Startschuss in die neue Serie: Mit unserem Pastor Sebastian Rink werden wir einen Blick auf die Jahreslosung 2020: „Ich glaube; hilf meinem Unglauben!“ (Markus 9,24)