FeG

Der Bund Freier evangelischer Gemeinden

Die FeG Fischbacherberg zum Bund Freier evangelischer Gemeinden. Der Bund FeG gehört in Deutschland zu den klassischen Freikirchen des Protestantismus. Gegründet wurde die erste Freie evangelische Gemeinde 1854 in Wuppertal. Ziel war es, den persönlichen Glauben an Jesus Christus gemeinsam zu bekennen und durch den Lebensstil auszudrücken. Heute zählt der Bund Freier evangelischer Gemeinden zu den wachsenden Kirchen in Deutschland. 
  Gegenwärtig gehören zur Bundesgemeinschaft 462 Gemeinden mit rund 39.500 Mitgliedern. Hinzu kommen etwa dieselbe Zahl von Familienangehörigen und Freunden. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts zusammengefasst, finanzieren sich die Gemeinden über Spenden und verzichten damit bewusst auf die Möglichkeit, Kirchensteuern zu erheben. Präses des Bundes ist seit 2008 Ansgar Hörsting. Wesentliche Merkmale der Freien evangelischen Gemeinden sind: 

Freiwilligkeitsgemeinde
Mitgliedschaft aufgrund einer persönlichen Glaubensentscheidung

„allgemeines Priestertum“
die Mitverantwortung und
Mitbestimmung aller 

Taufe
die Taufe der Glaubenden
(im Unterschied zur Kleinkindertaufe) 

Weitere informationen

 

462
Gemeinden
20
Mitgliedsländer
1854
Gründung
30
Mitgliedsbünde

Das Team

Die Gemeindeleitung stellt sich vor.

By far the best team I've ever worked with. They truly understood the look I was going for and completely nailed it! I would highly recommend them as a company, you simply just won't find any better team!

Greg Ross, ThemeNectar

It was really fun getting to know the team during the project. They were all helpful in answering my questions and made me feel at ease. The design ended up being twice as good as I could've envisioned!

Jeff Gemmell, ThemeNectar

I'm wondering why I never contacted these guys sooner! Seriously, they all have commendable talent in their respective fields and knocked my concept out of the ballpark. Thanks for an amazing experience!

Mark Levin, ThemeNectar