Informationen zu den nächsten Wochen

positive woman using earphones and laptop at home during free time

Ihr habt es mitbekommen: Der „Lockdown“ wird noch einmal verlängert und verschärft, um die Pandemie einzudämmen. Lasst uns hoffnungsvoll unseren Teil beitragen, um Menschen zu schützen und so schnell es geht wieder zu einem möglichst normalen Leben zurückzukehren. Wir haben uns als Gemeindeleitung in unserer Sitzung am 20. Januar ausführlich darüber unterhalten, was die Situation für uns und unsere Gottesdienste bedeutet.

Einerseits sehen wir, dass die konkrete Infektionsgefahr derzeit sogar geringer wäre, als noch bei der höheren Inzidenz im Dezember oder November, als wir die Gottesdienste aus dem Gemeindehaus gesendet haben. Zudem haben wir ein gutes Schutzkonzept und gute Voraussetzungen, die Livestreams für die Beteiligten auf sichere Weise durchzuführen.

Auf der anderen Seite sind wir uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Dazu gehört nicht nur die Frage nach den Infektionen, sondern auch die Solidarität mit anderen Menschen und Institutionen. Noch immer haben viele in Kultur und Einzelhandel hart zu kämpfen, auch im Privatleben gelten nach wie vor und vermehrt große Einschränkungen. Wir hielten es für das falsche Signal, in dieser Situation unsere Livestreams wieder aufzunehmen und uns dafür mit mehr Menschen im Gemeindehaus zu treffen, als es im Privaten zulässig wäre.

Daher setzen wir bis vorerst einschließlich 14. Februar wieder auf unsere Gottesdienste in zoom. Wir hoffen auf euer Verständnis – auch wenn das vielleicht zunehmend schwer fällt, so wie vermutlich den allermeisten von uns der Verzicht auf das normale Gemeindeleben und so vieles andere schwer fällt. Wir stehen als Gemeindeleitung natürlich für eure Rückmeldungen und Nachfragen zur Verfügung!

Wir möchten Gemeinde nicht als Einbahnstraße gestalten, auch wenn das in dieser Zeit sehr schwer fällt. Nutzt die Möglichkeiten unserer App zum Austausch! Schreibt einfach mal jemanden an und fragt, wie es geht. Oder teilt interessante Links oder (Online-)Veranstaltungen über die entsprechenden Funktionen mit anderen.

Darüber hinaus wird es ab Februar (mehr oder weniger regelmäßige) Gesprächsabende geben, an denen wir uns über ganz verschiedene Themen austauschen wollen. Am ersten Abend (4. Februar) wollen wir einen Einblick in unser Schutzkonzept und das Drumherum der Livestreams geben – der Abend ist besonders für alle Beteiligten gedacht, aber auch für alle Interessierten. Am zweiten Abend (11. Februar) greifen wir ein Vor-Corona-Thema wieder auf und werden uns gemeinsam mit den Bibelstellen beschäftigen, die beim Thema „Homosexualität“ immer wieder im Raum stehen. Weitere Themen könnt ihr gerne einbringen!

Wir danken euch für das große Vertrauen, dass ihr der Gemeindeleitung in den letzten Monaten immer wieder entgegengebracht, signalisiert und ausgedrückt habt!

Bleibt gesund, gesegnet und behütet!

Eure Gemeindeleitung